Von Rotwein bis Weißwein - Finden Sie Ihren Liebling!

in dh.WeinBlog

Wir erzeugen Rotweine, Weißweine und Roséweine. Was die einzelnen Weinarten unterscheidet und wie wir damit umgehen erfahren Sie hier.

Weißwein

Weißweine liegen eindeutig im Trend. Die beliebtesten Sorten reichen von Grauburgunder über Riesling und Sauvignon Blanc bis hin zu Weißburgunder oder Chardonnay. Und tatsächlich gedeihen sie mit unserer Fürsorge prächtig. Unsere klimatisch gemäßigte aber sonnenverwöhnte Südpfalz mit ihrer reichen Bodenstruktur, von Löß-Lehm über Kalk- und Bundsandstein, bildet die ideale Basis für ihre feinen, gelbfruchtigen bis würzigen Aromen. Dazu kommt der elegante Säurebau, der den reifen Aromen die passende Bühne bietet, ihnen Frische und Anmut verleiht. Mit der Arbeit im Weinberg und dem Zeitpunkt der Traubenlese legen wir bereits die maximale Qualität der späteren Weine fest. Für die Herstellung von Weißwein werden die Beeren dann unmittelbar nach der Lese gepresst, der Most wird vorgeklärt und gärt anschließend in den für die Ausbauart gewählten Fässern, aus Edelstahl, Holz oder im Barrique. In der Regel werden sie kühl getrunken wodurch ihre spritzig fruchtigen Noten besonders gut zur Geltung kommen. HIER finden Sie unser Weißwein Sortiment.

Rotwein

Die Rotweine haben eher in den kühleren Jahreszeiten Saison, sind aber auch am Grillfeuer gern gesehene Gäste. Anders als bei der Weißweinherstellung lassen wir die Rotweintrauben mehrheitlich als Ganzes mit Stiel, Schale und Kernen auf der Maische vergären. Bei diesem Vorgang lösen sich Farbstoffe, Phenole und Tannin aus den Beerenschalen die zusammen mit den rebsortentypischen Fruchtaromen seine geschmacksgebende Prägung ausmachen. Abhängig von Ausbau und Reife entfalten sich weitere Noten. So offenbaren unsere Rotweine - jeder nach seiner Art - Charakter, Kraft und Struktur aber auch Eleganz. Ihre geschmeidige Konsistenz trägt Farbpigmente, Gerbstoffe und die prächtige Aromenaustattung zu den entlegensten Geschmacksnerven. Die 'Roten' sind Meister darin, Sinne anzusprechen und fokussieren mit ihrer breiten Rot-Tonpalette, dem einnehmenden Duft und den rassigen bis feinen Aroma bewussten Genuss. Eitel buhlen sie um die Beachtung ihrer Vielschichtigkeit und Komplexität. HIER finden Sie unser Rotwein Sortiment.

Roséwein

Rosé ist die Farbe des Frühlings – so sagt man. Für den Wein scheint das auch zuzutreffen. Im Übergang von der eher Rotwein geprägten kalten Jahreszeit hin zu wärmeren Temperaturen entpuppen sich die Rosés als wahre Lockvögel für die winterstarren Gemüter. Mit ihrer rotfruchtigen Frische und milden Säure sorgen Sie für Abwechslung und pure Trinkfreude. Und auch die reservierteren Charaktere unter ihnen tuen sich als vortreffliche Essensbegleiter hervor, die ihre vorwiegend rotbeerige Aromenpalette als weitere kulinarische Zutat offerieren. Für die Herstellung unserer Roséweine lassen wir die frisch geernteten roten Trauben zunächst auf der Maische ziehen, bevor wir ihren Saft abziehen und anschließend wie einen Weißwein vinifizieren. Dabei kommt der Maischestandzeit eine wichtige Rolle zu. Sie nimmt durch die Dauer des Schalenkontakts nicht nur Einfluss auf die Intensität der von der Rebsorte geprägten Färbung sondern auch auf die Art und den Gehalt der später im Wein wahrnehmbaren Fruchtaromen. So entwickeln sich unsere Rosés zu eigenständigen Persönlichkeiten und verfügen über einen raffiniert vielfältigen Aromenkanon. HIER finden Sie unser Roséwein Sortiment.

 

 

0 Kommentar

Eine Antwort hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.